All posts by Kristina Ziegenbalg

Erste „Vergissmeinnicht“ Aktion in Widdert

An diesem sonnigen Sonntagmorgen möchte ich gerne von einem tollen Projekt erzählen, dass gestern zum ersten Mal in Widdert stattgefunden hat: „Vergissmeinnicht“. 

Im liebevoll vorbereiteten Gemeinderaum erwarteten Ute, Claudia, Katrin und Anne Menschen, die einen Angehörigen verloren haben und aus dessen Kleidungsstücken gerne etwas Neues herstellen wollten.

Gestern entstand eine Decke, hergestellt aus den Hemden, Shirts und Hosen von Ralf, der im letzten Jahr verstorben ist.

Am Anfang stand der Mut der Witwe, diese für sie wertvollen und mit Erinnerungen behafteten Kleidungsstücke zu zerschneiden.

Der eerste Schritt, der Mut zum Schnitt

Doch die vier Gastgeberinnen ermutigten behutsam und berieten mit Sachverstand, um etwas Gutes daraus entstehen zu lassen.  

Im Laufe des Nachmittags wurde dann auch von Ralf erzählt, von dem, was ihn ausmachte, was er liebte.

Ganz ohne Zwang oder Druck, einfach, weil es passte und gut aufgehoben war im gemeinsamen Arbeiten.

„Was für ein schöner und erfüllender Nachmittag!“ – darin waren sich alle am Abend einig.

Und auch darin, dass weitere Termine folgen sollen.

Wer ebenfalls Kleidungsstücke (oder auch andere Gegenstände) von verstorbenen Angehörigen zu Hause hat und damit gerne etwas Neues, dennoch Bleibendes herstellen möchte, ist herzlich eingeladen, sich zu melden!

vergissmeinnicht@widdert.com oder 0212-24709009

Gospelworkshop am Karfreitag

Tine Hamburger und Anna Seibert gestalten diesen Gospel-Workshop, in dem die Teilnehmer mehrere Stücke erarbeiten, die anschließend im Abschlussgottesdienst unserer „Gospelchurch“ um 16 Uhr auf dem Friedhof Open Air live vorgetragen werden.

Teilnahmegebühr 20 € an der Tageskasse
Anmeldung erforderlich bei
kristina.ziegenbalg@ekir.de

Für die Teilnahme am Workshop ist ein 2G+ Nachweis erforderlich.
Damit sich alle auch sicher fühlen können, möchten wir dich bitten, auch wenn Du geboostert bist, einen negativen Antigen-Schnelltest mitzubringen.

Aus hygienischen Gründen reichen wir in der Pause diesmal KEINEN Snack. Bitte bring dir für die Pause selbst eine Kleinigkeit mit.

Da wir den Abschlussgottesdienst als Open-Air Gottesdienst auf dem Friedhof planen, denke bitte auch an dem Wetter angemessene Kleidung

Pflanzentauschbörse

Liebe*r Hobbygärtner*in!
Weißt du nicht, wohin mit deinen Pflanzen, die zu üppig geworden sind oder die dir vielleicht nicht mehr gefallen?
Hast du zu viele Setzlinge oder Jungpflanzen einer Sorte und würdest einen Teil davon gerne tauschen?
Bring diese Pflanzen mit, wenn wir am 23. April zur Pflanzen-Tausch-Börse auf die Gemeindewiese in Widdert einladen.
Hier wollen wir tauschen, fachsimpeln und uns Tipps für den Garten geben.
Nicht nur Gartenpflanzen sind erwünscht, sondern auch gerne Ableger von Innenraum-Pflanzen.
Du bist herzlich eingeladen am 23. April ab 11 Uhr (Ende, wenn nichts mehr da ist)
Melde dich gerne für Infos bei Andrea unter 0178-6350309 oder aufgeschlossen@widdert.com.

Damit es aufgeht

Herzliche Einladung!

Am 27. Februar um 11 Uhr lädt die Evangelische Kirchengemeinde Widdert ganz herzlich zu einem Talk-Gottesdienst per Zoom ein, der neugierig machen soll auf die Pfingstwerkstatt „KIRCHEnMORGEN“ in Solingen.

„Damit es aufgeht“ heißt auch dieser Gottesdienst.

Was alles aufgehen kann, aufgehen soll in unserer Kirche, darüber wollen wir uns unterhalten. Mitten im Gottesdienst. Dazu wird es nach einem kurzen Impuls Breakout-Räume geben, in denen jede und jeder zu Wort kommen kann.

Manuel Füsgen begleitet uns mit passenden Liedern – auch zum Mitsingen.

Unter www.widdert.com/zoom-gottesdienst gelangt man am 27.2. direkt in den Zoom-Gottesdienst.

Um sich zu begegnen, wäre es schön, wenn alle mit Kamera dabei wären und bereit sind, aktiv mitzumachen.

Wir freuen uns auf viele, die dabei sind!

Herzliche Grüße

Kristina Ziegenbalg

Vergissmeinnicht

Gestalte aus Erinnerungsstücken etwas Neues!

Ein lieber Mensch ist gestorben und hat neben vielen Erinnerungen
auch Gegenstände hinterlassen, Kleidungsstücke, Persönliches, von dem du dich nicht so schnell trennen möchtest.

Wohin damit?
Im Schrank lassen – konservieren?
Weggeben – und damit auch einen Teil der Erinnerung?

Wir laden dich ein, damit etwas anzufangen.
Aus einem Kleidungsstück etwas Neues zu nähen.
Mit einem Gegenstand kreativ zu werden – behutsam und
trotzdem mutig.

Dazu bieten wir dir den Raum und unsere Hilfe an.
Du bestimmst, was entstehen soll aus deinen Erinnerungsstücken,
wir unterstützen dich mit Nähmaschine und Ideen, Material und
einem offenen Ohr.
Dabei kannst du erzählen – musst aber nicht.

Du bist herzlich eingeladen am 26.03.22 zwischen 14 und 17 Uhr
Melde dich bitte vorab für Absprachen unter 0212-24709009
vergissmeinnicht@widdert.com

Heller sehen und entdecken

Am kommenden Freitag stehen unsere Kirchentüren, wie überall in der Stadt, offen.

Zur „Nacht der offenen Kirchen“ gibt es ein vielfältiges, tolles Programm https://www.solinger-nacht-der-kirchen.de/ – in Widdert gibt es – entgegen der ersten Ankündigung – leider kein Poetry-Slam, sondern einen Abend mit gelesenen Geschichten der Schriftstellerin und Bloggerin Susanne Niemeyer.

1. Oktober 20-22 Uhr

Heller sehen und entdecken – Texte der Schriftstellerin und Bloggerin Susanne Niemeyer

20.00 Uhr Mutgeschichten
20.30 UhrFrauengeschichten
21.00 UhrEngelgeschichten
21.30 Uhr Neugiergeschichten

Für die Teilnahme gilt überall in der Stadt die 3 G-Regel und Maskenpflicht.

Omnibus-Gottesdienste zu Erntedank

Am kommenden Sonntag, dem 3. Oktober feiern wir Erntedank – mit zwei Omnibus-Gottesdiensten in der Widderter Kirche.

Um 11 Uhr und um 12.30 Uhr feiern wir zum Thema „Was brauchst du wirklich?“ mit viel toller Musik von Manuel Füsgen und der neuen Jugendband „RiSing“, einer Aktion zum Mitmachen und jeweils 35 Personen, die sich dafür anmelden können unter www.widdert.com/anmeldung .

Ich brauche Segen

Wir haben heute morgen über ZOOM einen schönen Omnibus-Gottesdienst zum Thema „Ich brauche Segen“ gefeiert.
In diesem Gottesdienst haben wir zusammen eine Wortwolke zum Begriff „Segen“ erstellt. Die Teilnehmer sollten Worte nennen, die sie persönlich mit Segen verbinden. Je öfter ein Wort genannt wurde je größer wird es dargestellt.

Immer wieder neue Segenswünsche kannst du dir hier anzeigen und vorlesen lassen.