Alles Wichtige rund um die Taufe

Taufe

Du möchtest Dich oder Dein Kind in der Evangelischen Kirche Widdert taufen lassen? Weil es wie bei jedem Fest vieles zu bedenken gibt, haben wir Dir hier kurz zusammengestellt, was für Dich wichtig ist.

Taufen finden in unserer Gemeinde in der Regel im Sonntagsgottesdienst statt, in den regelmäßigen Gottesdienstformen oder in einem unserer großen Taufgottesdienste. Dein Kind wird durch die Taufe in die Gemeinde aufgenommen, und dabei soll natürlich die Gemeinde auch anwesend sein. Um einen Termin für die Taufe und das Taufgespräch abzusprechen, melde Dich einfach bei unserer Pfarrerin Kristina Ziegenbalg. Zum Taufgespräch sind natürlich auch die Paten ganz herzlich eingeladen.


Taufspruch

Bei der Taufe bekommt Dein Kind einen Taufspruch aus der Bibel mit auf den Weg. Diesen Spruch darfst Du selbst aussuchen. Wenn Du möchtest, blättere doch vor dem Taufgespräch in Deiner Bibel oder im Internet z.B. unter www.taufspruch.de. Wenn Du keinen geeigneten Spruch findest, machen wir uns gemeinsam Gedanken darüber.


Taufkerze

In unserer Gemeinde ist es üblich, bei der Taufe eine Taufkerze anzuzünden. Gerne kannst Du eine solche Kerze selber mit Wachsfolien persönlich gestalten. Falls Du eine fertige Kerze verwenden willst und im Handel keine Kerze finden, kannst Du auch gerne eine bei uns erwerben.


Kinderbibel

Bei der Taufe versprichst Du, Dein Kind im christlichen Glauben zu erziehen. Das ist keine leichte Aufgabe. Wir als Gemeinde wollen Dich dabei nicht allein lassen, sondern Dir helfen, so gut es geht. Einen Anfang macht dabei die Kinderbibel, die wir Dir zur Taufe schenken. Mit ihren großen, ausdrucksstarken Bildern ist sie auch schon für ganz kleine Kinder geeignet und kann ihnen die Liebe Gottes nahe bringen.


Fotografieren

Wenn jeder im Gottesdienst fotografieren möchte, kommt es immer wieder zu Unterbrechungen und Ablenkung aller am Gottesdienst Teilnehmenden. Das hat negative Auswirkungen auf die Stimmung und die Atmosphäre des Gottesdienstes. Wir gehen davon aus, dass das auch nicht in Deinem Sinn ist und bitten daher, die Taufgäste entsprechend vorher anzusprechen, damit sie auf das Fotografieren während des Gottesdienstes verzichten. Damit Du aber eine Erinnerung an diesen einzigartigen Augenblick Deines Familienlebens hast, kannst Du gerne eine Person damit beauftragen, Fotos zu machen. Darüber hinaus kannst Du auch weiterhin nach dem Gottesdienst uneingeschränkt Aufnahmen machen, und die anwesende Pfarrperson ist gerne bereit, sich zu einem Bild dazu zu stellen, wenn Du es möchtest.


Kinder im Gottesdienst

Wir finden es schön und richtig, wenn auch die Täuflinge den ganzen Gottesdienst über dabei sind. Habt keine Angst, die Kinder würden stören! Auch die ganz Kleinen gehören dazu und sind uns willkommen.


Taufpaten

Du hast Dir sicher schon Gedanken darüber gemacht, wer das Patenamt für Dein Kind übernehmen soll. Der Pate oder die Patin verpflichtet sich im Gottesdienst, an der christlichen Erziehung des Kindes mitzuwirken. Deshalb kann nur jemand Pate werden, der Mitglied einer christlichen Kirche ist und die Zulassung zum Patenamt erworben hat, d.h. konfirmiert bzw. gefirmt ist. Wie viele Paten Dein Kind haben soll, kannst Du selbst bestimmen.


Taufpatenbescheinigung

Von allen Paten, die nicht Mitglied unserer Gemeinde sind, benötigen wir eine „Taufpatenbescheinigung“, d.h. eine Bestätigung des zuständigen Pfarramtes über die Berechtigung zum Patenamt. Bitte halte diese Bescheinigungen nach Möglichkeit auch schon zum Taufgespräch bereit.


Stammbuch

Bitte bringe zum Taufgespräch auch Dein Familienstammbuch bzw. die Geburtsurkunde des Kindes und das ausgefüllte Anmeldeformular mit.